Verein
Unentschieden zwischen Sachsen-Anhalt und Hanse-Wismar

Einen Tag nach dem Weltligakampf haben es die boxsportbegeisterten halleschen und auch zahlreich von der Küste angereisten Zuschauer am Sonnabend nicht bereut, eine weitere hochklassige Sportveranstaltung zu besuchen.
Mit einer gerechten Punkteteilung im Mannschaftsvergleich können beide Mannschaften durchaus zufrieden sein, auch wenn es der Wunsch der halleschen Kämpfer war, die im Hinkampf erlittene Niederlage auszumerzen.
Recht verheißungsvoll war der Beginn der Veranstaltung mit drei Siegen für den Gastgeber in Folge. Welche Potenzen in ihm stecken, zeigte erstmals Arbian Zefaij, der seinen Gegner klar beherrschte und durch sein Schlagrepertoire imponierte. Mit unbändigem Siegwillen konnte Hagen Worofka einen knappen, aber verdienten Sieg einfahren. Mit dem Sieg von Sebastian Knigge in der Gewichtsklasse bis 69 kg war zumindest das Unentschieden gesichert. In den drei oberen Gewichtsklassen gingen die Punkte verdienterweise an die Boxer von der Küste, auch wenn Marcus Finke (+81 kg) vom Boxteam Sachsen-Anhalt den Kampf gegen den erfahrenen Christian Lewandowski phasenweise offen halten, dem Druck des etwas schwereren Gegners jedoch insgesamt nicht standhalten konnte.

Gert Fröhlich